Maßgeschneidert. Zeitgemäß. Zukunftsfähig - die berufliche Ausbildung von Modedesigner und Maßschneider


Im Rahmen des Europäischen Projektes "M.Z.Z" arbeiten wir mit Projektpartnern aus Deutschland, Italien und Ungarn zusammen, um die Ausbildung der Maßschneider:innen zu modernisieren und die Ausbildungsinhalte zu digitalisieren. 

 

Hintergrund des Projektes:

 

Die Auswirkungen der Pandemie haben den bereits hinfälligen Transformationsbedarf des Ausbildungssystems in allen Partnerländern verstärkt und greifbarer gemacht. Das Home Schooling, insbesondere in den handwerklich ausgerichteten Ausbildungen, wo viele Demonstrationen der einzelnen Arbeitsschritte notwendig sind, um die Handgriffe korrekt zu erlernen, bereitete große Herausforderungen sowohl für die Lehrkräfte als auch für die Lehrlinge. 

 

Um die Ausbildung zu modernisieren bzw. die Zukunftsfähigkeit des Berufes zu eruieren, arbeiten wir im Rahmen des Projektes mit ausgewählten Maßschneider:innen, Modedesigner:innen und Modeunternehmen in Deutschland, Italien und Ungarn zusammen. Durch Fokusgruppen-Interviews leiten wir die Kompetenzen der Zukunft (21st Century Skills) ab und reflektieren den Bedarf für zukunftsweisende Handlung im Bezug auf Nachhaltigkeit.  


Kurzdokumentation des Projektvortschritts

Die finalen Ergebnisse werden im Laufe der Projektumsetzung nach Freigage aller Partner hier veröffentlicht. 

Download
Zusammenfassung der Phase 1
22 03 25_Meeting Report_MZZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 439.9 KB

Weitere Informationen zu der Zukunftsfähigkeit des Maßschneiderberufes erhalten Sie hier


Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für die Inhalte trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.